Freitag, 25. Januar 2008

Was haben Hühner und Schweine mit Scrum zu tun?


There is an old joke in which a chicken and a pig are talking and the chicken says, "Let's start a restaurant." The pig replies, "Good idea, but what should we call it?" "How about 'Ham and Eggs'" says the chicken. "No thanks," says the pig, "I'd be committed, you'd only be involved." Mountain Goat Software

Genau so wurde mir im August 2006 die Rollenverteilung bei Scum von Peter Stevens erklärt - "Du bist ein Schwein". Was hier im Witz salopp daher kommt wird bei Scrum sehr Ernst genommen. Scurm gibt denen einen speziellen Status, die committed sind. So ist es in vielen Scrum Teams z.B. nur "Schweinen" erlaubt während dem Daily Scrum zu sprechen ...

Scrum unterscheidet zwischen den Beteiligten und Involvierten - Hühner und Schweine.

Schweine sind committed Team Mitglieder. Sie arbeiten selbstorganisiert und selbstregulierent. Alle Interessensvertreter, die nicht zum Team gehören, sind Hühner. Sie können das Team nur über das Product Backlog steuern, bzw. beeinflussen. Der Product Owner ist die Person, die Visionen, Interessen und Ideen von Hühnern aufbereitet, entscheidet was aufgenommen wird und was nicht und diese letztendlich dem Team in Auftrag gibt.

Wie sieht ein Scrum Team aus? Das ist ein einem weiteren Post das Thema ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Selbstregulierend muss es wohl heißen, mit d am Ende. Aber der Beitrag deckt sich mit meinen Erfahrungen mit Agilisten. Von außen dazukommen, die neue Heilslehre predigen, selbst von Softwareentwicklung und Rechtschreibung nur mal am Rande mal was gehört haben, aber anderen die Welt erklären wollen.

Anonym hat gesagt…

Ich finde den Artikel hilfreich DANKE !

Haters gonna die !