Donnerstag, 30. April 2009

3-2-1 Live - Rapid Development à la carte

seeflu.com - eine Webapplikation bauen in weniger als 48h Dank Rapid Development.

Wie seeflu.com vormacht, kann man innerhalb von 48h von einer Idee zur lauffähigen Applikation kommen. Ich möchte kurz erläutern, wie das geht ...

Zu Beginn gab es eine einfache Idee. Dem Vater des Gedanken folgten recht schnell ein paar fixe Köpfe die meinten, da müssen wir was machen und ich mach' mit.
So fanden sich 4 Personen unterschiedlicher Kompetenzen:
  • ein Konzepter und Designer
  • ein Experte für Online-Kommunikation
  • zwei Entwickler
Schnell wurde die Idee manifestiert und ein Mission Statement erarbeitet. Hilfestellung dafür waren folgende Fragen:
  • Was wollen wir machen?
  • Für wen wollen wir das machen?
  • Warum wollen wir das machen?
Nach kleinen Diskussionen und viel Brainstorming wurde folgendes Mission Statement definiert:
"Covering everything there is to know about swine flu"
Davon ausgehend liess sich die Menge der möglichen Domains einschränken und so wurde schlussendlich seeflu.com reserviert.

Das Team hat den Funktionsumfang umrissen - Brainstorming. Dabei wurden gute und wichtige Funktionen entwickelt. Angesichts der kurzen Zeit wurde der Umfang für den ersten Release extrem heruntergefahren.

Kurzerhand wurde eine Informationsarchitektur entwickelt, ein Logo kreiert und ein einfaches Design entworfen. Die beiden Entwickler haben dies umgesetzt und ...

... nach 48h ist die Applikation heute live gegangen! seeflu.com

Kommentare:

David hat gesagt…

Gratulation ans Team!!

André Schäfer hat gesagt…

Hello, nice work!
I have a new UserStory for you:
"André(common user) can see the Google Map on the landing Page instead of a message box, telling him the API-Key is for another website."

leumund hat gesagt…

hätte man sich das nicht auch in 20 Minuten mittels einer yahoo pipe zusammensaugen können? Und wieso sind die Daten nicht komplett?

Christian hat gesagt…

@André: Thanks, story ist done. War ein temporärer Bug, soll vorkommen ;)

@leumund: Kann ich schlecht beurteilen, aber du kannst das gerne beweisen. Der Vorteil einer App ist, dass man sie später nach belieben ausbauen kann.


Ich persönlich finde das Resultat nicht allzu schlecht. Schliesslich wurde ja nicht 48h lang entwickelt. Kickoff, Konzeption, Design, Umsetzung und nebenbei regulär arbeiten...